Aktuellen Botschaften zum Zeitgeschehen
  
Startseite
Vision der Neuen Zeit
Planetare Menschheit
Texte Bewusstseinswandel
Impressum / Kontakt
 




letzte Änderung:
29.08.2015

  Symposium: Der Neue Mensch - die Neue Erde


Liebe Lichtfreundinnen und Lichtfreunde,

Die Menschheit steht auf der Schwelle in das Neue Zeitalter. Alle politischen und gesellschaftlichen Ereignisse in diesem Jahr erfahren wir nur deshalb, weil sie für uns notwendig sind, um unsere göttliche Herkunft zu erkennen und zum wahren Menschsein zu erwachen.

Mit dieser Webseite möchte ich
Botschaften zum aktuellen Zeitgeschehen weitergeben, die uns in dieser immer chaotischer werdenden Zeit helfen mögen, unseren Weg zum Neuen Menschen auf der Neuen Erde zu finden. Dabei ist es mir sehr wesentlich, aus einer polarisierenden und verurteilenden Sichtweise herauszutreten und unser irdisches Geschehen aus der höheren Perspektive der Einheit zu betrachten.

Wenn sich diese Inhalte für Euch gut und wertvoll anfühlen, dann freue ich mich, wenn Ihr sie weitergeben mögt.

Herzliche Grüße,

Stefan Andromis Herbert



Helfen, wo wir am besten zu helfen vermögen (vom 18.08.2015)
Ihr Lieben,

die Welt ist derzeit erfüllt von Flüchtlings- und Schuldendramen, Terror-Anschlägen, Chemieunfällen und anderen Katastrophen. Auch wenn wir zumeist nicht direkt betroffen sind, so berührt es uns doch. Viele stellen sich deshalb die Frage: „Was kann ich in dieser Zeit tun, um Leid zu mindern, um die Welt friedlicher zu machen, um zu bewirken, dass sich die Menschen gegenseitig mehr respektieren?“ Natürlich kann man jetzt antworten, dass es am wirkungsvollsten ist, bei sich selber anzufangen, in sich selber mehr Frieden zu finden, Mitgefühl zu entwickeln und sich selber vollkommen zu respektieren und zu lieben, so wie wir sind.

Diese Antwort habe ich bisher auch immer gegeben und sie ist für mich weiterhin gültig. Doch bei dem Ausmaß, wie sich die Ereignisse aktuell entwickeln, scheint dies möglicherweise nicht mehr ausreichend. Da taucht in uns vielleicht ein Art Schuldgefühl auf, zu untätig zu sein und stattdessen mehr beitragen zu müssen. Zuerst möchte ich sagen, dass wir grundsätzlich keine schlechten Menschen sind, wenn wir nicht sofort die ganze Welt retten. Zudem können wir realistisch gesehen, oft nur sehr wenig bewirken. Vielleicht auch eher in unserem persönlichen Umfeld und nicht direkt in Syrien, auf Kos oder in Heidenau. Die Ausrichtung auf unser persönliches Umfeld finde ich gut, hier leben wir und hier können wir auch am ehesten aktiv sein. Gleichzeitig leben wir aber auch mit allen anderen Völkern zusammen auf diesem einzigartigen Planeten und somit ist es schon auch wichtig, nicht nur an die Menschen in unserem Umfeld zu denken, sondern auch an jene in den anderen Ländern.

Bei den vielen Möglichkeiten des Helfens oder aktiven politischen Mitwirkens, sollten wir uns meiner Ansicht nach für die entscheiden, die uns am meisten ansprechen und bei denen wir einen innerlichen „Ruf“ wahrnehmen. Vielleicht mögt Ihr Euch auch vorstellen, was Ihr Euren Kindern oder anderen Mitmenschen aus der nächsten Generation antwortet, wenn sie Euch in 20 Jahren fragen, was Ihr damals im Jahr 2015 getan habt. Ich würde antworten: „Es war mir klar, dass ich nicht überall etwas verändern konnte, doch ich habe die Dinge getan, die ich am besten tun konnte und ich habe dort geholfen, wo es mir am wichtigsten schien.“

Für mich persönlich sehe ich meine Aufgabe darin, die Vision einer neuen besseren Welt zu halten und zu stärken. Ich hoffe, dass mir dies mit dieser Webseite ein wenig gelingt.


Herzliche Grüße,

Stefan Andromis Herbert

Europa - nur ein Kontinent oder eine gesellschaftliche Vision? (vom 18.08.2015)
Nach dem zweiten Weltkrieg taten sich die Völker Europas wirtschaftlich und politisch mit dem Ziel zusammen, weitere Kriege auf diesem Kontinent zu verhindern. So wurde 1949 der Europarat gegründet und 1951 entstand die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl, auch Montanunion genannt. Diese führte zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG, die zur EG wurde und nun leben wir in der EU.

Damit wurde in den vergangenen Jahrzehnten sicherlich vieles vollbracht, was unser Leben innerhalb der Gemeinschaft friedlicher und besser gemacht hat. Doch zeigen sich auch gravierende Schattenseiten, besonders in diesem Jahr 2015. In diesem Beitrag möchte ich zuerst ansprechen, woher das Wort Europa kommt und dann aufzeigen, wie sich dieser Kontinent im Laufe der Geschichte entwickelt hat. Dadurch lässt sich erkennen, was Europa ausmacht, was der „Geist von Europa“ ist, der für mich nicht in einer immer stärker werdenden Wirtschaftsmacht zu finden ist. Zum Schluss will ich zeigen, wie sich die Staatengemeinschaft weiterentwickeln kann zur Verwirklichung einer Vision für ein Neues Europa in der Neuen Zeit.

Den ganzen Beitrag findet Ihr unter unter www.spiritlight.de/botschaften/Europa.htm.

Wahrhaftiger Wandel durch Liebe und Vergebung (vom 15.07.2015)
Es heißt, wir leben in einer Zeit des Wandels. Da Veränderungen zu unserem Leben dazugehören, stellt sich die Frage, was das Besondere an dieser Zeit ist, gerade im Zusammenhang mit dem Jahr 2012 und wie bewirken wir diesen Wandel? Mehr dazu unter www.spiritlight.de/botschaften/Botschaft150715.htm.

Interview mit Samarpan: dem Leben bedingungslos vertrauen
Der Amerikaner Samarpan (Sam Golden) ist einer der bekanntesten spirituellen Lehrer in Deutschland. Seit 1996 gibt er „Satsang", was so viel heißt wie „In der Wahrheit sein". Seine Wahrheit: Es existiert kein Ich, wir können dem Leben bedingungslos vertrauen. Wie aber lebt sich dieses Vertrauen im Alltag? Wie kommen wir aus unseren Ängsten in ein tieferes Sein? Gegenseitige Ängste stecken an, was die Medien gerne zu ihren Zwecken nutzen. Gemeinsamer Friede aber ebenso. Gegen Ende spricht Samarpan über seine Arbeit und seine Rolle: Einfach zu fühlen, was zu fühlen ist...

Das Interview ist ein gemeinsames Projekt von MYSTICA-TV mit Jetzt TV und findet sich unter https://www.youtube.com/watch?v=8sMPv5Ht6kM. Thomas Schmelzer schrieb dazu: „Überraschend erhielt ich die Einladung zu diesem Interview. Schnell wurde mir klar, dass mich nicht wie üblich mit konkreten Fragen vorbereiten konnte. Es ging ja um authentisches Sein im Jetzt..."

Botschaft vom 24. August 2014 aus der Universalen Quelle
Ihr Lieben,

Eure Welt ist in Aufruhr. Tiefe Emotionen an Hass und Wut, Angst und Schuld steigen empor in das Bewusstsein der Menschheit. Gewalt gezeugt Gegengewalt und so eskalieren die Brandherde auf Eurem Planeten. Die Menschen scheinen verrückt zu spielen. Ihr fragt Euch: wer ist noch offen für Vernunft und Einsicht? Wo führt dies hin? Führt uns dies wirklich in das Goldene Zeitalter? Berühren diese Kriege auch irgendwann mal direkt mein Leben, so dass ich Angst haben muss um meine Familie, meine Freunde, um mein Haus und andere Güter?

Wir, die universale Quelle senden Euch unsere vollkommene Liebe und Weisheit. Bitte öffnet Euch für diese Energien, öffnet Euer Herz und lasst sie in Euer Herz. Lasst Euch berühren von der universalen Liebe, von der Güte und der Fülle, die jetzt von uns zu Euch fließen. Wir segnen Euch. Wir segnen alle Menschen auf Eurem Planeten. Euch, die ihr diese Botschaft liest und an sie glaubt, genauso wie jene, die sie nicht lesen können, weil ihr Haus gerade zerbombt worden ist, weil sie keine Heimat mehr haben, weil sie keine Zukunft mehr sehen. Wir segnen auch alle, die in dieser Zeit auf die „Knöpfe“ drücken und die Bomben abwerfen oder die Raketen starten und jene, welche die Befehle geben.

Bitte mach Euch klar, dass es eine universale Menschenwürde gibt. Jeder Mensch auf Eurem Planeten ist ein universales göttliches Geschöpf. So wie es von der göttlichen Schöpfung erdacht ist, ist jeder von Euch genau richtig. Mit all seinen individuellen Fähigkeiten und der Einzigartigkeiten. Diese Individualität eines jeden Menschen zu ehren ist die höchste Tugend, zu welcher Ihr Euch jetzt entwickeln könnt. Dazu gehört, dass niemand das Recht hat, einen anderen Menschen gegen seinen persönlichen Willen das Leben zu nehmen. Dieses Recht hat somit auch kein Staat, kein Gericht, kein General, kein Soldat.

Dieser Impuls der universalen Menschenwürde bestimmt sich aus Eurer göttlichen Abstammung, weil ihr alle Teil des universalen göttlichen Ganzen seid, weil ihr ein Aspekt der höchsten Wahrheit auf Erden seid. Es verankert sich jetzt in euren Bewusstseinsfeldern und trifft dabei auf den Widerstand durch die dort noch herrschenden Vorstellungen von Macht und Gewalt, Unterdrückung und Missbrauch. So seht das Geschehen auf Eurem Planeten in dieser Zeit bitte als einen Ausdruck für die Transformation hin in das Gottesbewusstsein, in Respekt, Liebe und Wertschätzung zu jedem Wesen.

Deshalb bitten wir Euch, wenn Ihr dies erkennt, geht so häufig wie möglich in Euer Herz, in das Bewusstsein der All-Liebe, der Vergebung und der göttlichen Gnade und segnet damit alle Täter und Opfer in Eurer Welt. Dadurch baut Ihr ein Energiefeld auf, welches die vollständige Transformation zu bewirken vermag und Eure Welt zu wandeln hilft. In der Liebe und Freude des All-Einen seid Ihr zudem beschützt und behütet. Aus ihm vermögt Ihr auch das Vertrauen schöpfen, dass alles, was geschieht seinen Sinn hat. Sowohl In Eurem globalen Geschehen, wie auch in Eurem persönlichen Leben.

Wir danken Euch und grüßen Euch aus dem Licht der universalen Liebe.

Botschaft vom 1. Mai 2014 aus der Universalen Quelle
von Stefan Andromis Herbert

Ihr Lieben,

Hier ist unsere Botschaft für Euch: verbindet Euch mit Eurem höchsten Sein. Öffnet Euch für die Liebe, die alles ist, lasst Euer Herz von dieser Liebe berühren und lasst es heilen.

Öffnet Euch der höchsten Wahrheit. In ihr darf alles sein. Jeder Mensch darf auf seiner Art sein, wie er ist. In dieser Wahrheit ist jeder Mensch einzigartig, ein wunder-bares Individuum, im wahrsten Sinne dieses Wortes. Jeder Mensch ist eine Schöpfung aus der höchsten Wahrheit heraus. Jeder Mensch hat höchstes Potential. Macht Euch dies bitte bewusst. Immer. Zu jeder Zeit Eures Leben. In jeder Situation Eures Handelns.

Fühlt in Euch hinein, was Euer Platz innerhalb der Gemeinschaft ist, in der Ihr lebt. Fühlt in Euch hinein, was Eure Aufgabe auf diesem einzigartigen Planeten ist. Wenn Ihr Euch darüber im Klaren seid, dann geht diesen Weg. Tut nur die Dinge, die Euch tief in Euch berühren. Tut all jenes, wonach Ihr Euch so sehr sehnt. Und vertraut dem göttlichen Plan, vertraut Eurer göttlichen Führung. Dann kommt Euer Leben in den vollkommenen Fluss.

Erkennt die Großartigkeit Eures Lebens, erkennt die Großartigkeit der ganzen Schöpfung und wie beides ineinander fließt, wie es miteinander verwoben ist. Erkennt das große Geheimnis des Lebens auf Eurem Planeten, welches sich jetzt für jeden von Euch offenbart.

Spürt in Euer Innerstes hinein, geht in die Stille, lasst alle Eure lauten Gedanken los, die ihr den ganzen Tag denkt. Hört auf zu denken und fühlt. Fühlt die Essens in euch, fühlt das Leben, fühlt die vollkommene Liebe, den universalen Frieden und die höchste Wahrheit, die in Euch sind und von Euch entdeckt werden möchten.

Lebt Euer Leben. Das ist das, worum wir Euch bitten. Lebt EUER Leben. Lebt!






Webdesign by Spirit & Light